Login-Bereich:
Zugangsdaten ungültig
Zugang gesperrt.
Benutzername:
Kennwort:
 
Deutsch Deutsch English English
FAQ NICApur

Häufige Fragen



Ich ernähre mich gesund. Weshalb empfiehlt mir mein Apotheker Mikronährstoffe?
Wissenschaftliche Langzeitstudien untermauern immer deutlicher, was einst nur die These mancher Wissenschaftler war: Wer seinen Körper täglich mit ausreichend Mikronährstoffen versorgt, ist seltener von ernährungsbedingten Krankheiten betroffen, leistungsfähiger sowie länger geistig und körperlich fit. Hierbei bildet eine gute, ausgewogene Ernährung die Basisversorgung mit Mikronährstoffen, die der Körper zum Funktionieren braucht.

Der österreichische Ernährungsbericht 2008 zeigt, dass die Mindestempfehlungen bestimmter Mikronährstoffe von einem großen Teil der Bevölkerung unterschritten werden. Unbeachtet bei diesen Empfehlungen bleiben Aufnahmestörungen und „Nährstoffräuber“ wie zum Beispiel Alkohol, Nikotin, UV-Strahlung und Umweltgifte, die den Nährstoffbedarf noch zusätzlich erhöhen. Auch bei psychischen und physischen Belastungen wie Sport, Hektik und Stress benötigt der Körper ein Mehr an Nährstoffen, um den Anforderungen standzuhalten.

Nahrungsergänzungsmittel können zwar keine ausgewogene Ernährung ersetzen, geben dem Körper aber die Chance, gesund zu bleiben, indem sie mögliche Nährstofflücken schließen und einen Mehrbedarf abdecken. Aus diesem Grund wird die Einnahme von Mikronährstoffpräparaten von vielen Experten empfohlen.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist der Einsatz von Mikronährstoffen zur diätetischen Behandlung. So werden beispielsweise Zink und Vitamin C zur Unterstützung des Immunsystems eingesetzt oder Gelenknährstoffe zur Verbesserung des Knorpelstoffwechsels. Gerade in dieser Sparte bringen Studien immer wieder beachtliche Neuigkeiten zutage. So können Mikronährstoffe auch zur Verminderung von Medikamenten-Nebenwirkungen eingesetzt werden wie z. B. probiotische Bakterien bei und nach der Einnahme von Antibiotika zum Erhalt einer gesunden Darmflora.
Wo werden NICApur®-Produkte hergestellt?
NICApur®-Pulverkapseln sind „Made in Austria“ und werden ISO 22000:2005 zertifiziert in Österreich produziert. NICApur®-Flüssigkapseln werden in Deutschland und Frankreich produziert.
Wo können NICApur®-Produkte bezogen werden?
Bei vielen gesundheitsbewussten Menschen herrscht Verwirrung darüber, welche Nahrungsergänzungsmittel empfehlenswert sind und welche Mikronährstoffpräparate das Richtige für sie sind. Deshalb sind NICApur®-Produkte exklusiv in Ihrer Apotheke erhältlich, welche eine fachkundige Beratung garantiert.
Was ist das Besondere an NICApur®-Produkten?
NICApur®-Produkte sind Premiumpräparate, die in Apotheken zu fairen Preisen erhältlich sind. Diese Mikronährstoffpräparate zeichnen sich aus durch:
- Spitzenrohstoffe erstklassiger Qualität.
- durchdachte Nährstoffverbindungen und –kombinationen, die vom Körper gut aufgenommen werden.
- das Fehlen von Zusatzstoffen wie Süßstoffe, Farbstoffe, Konservierungsmittel.
- laufende freiwillige Qualitätskontrollen – damit wir und Sie auf reinste Spitzenqualität vertrauen können.
- das LEFO-Qualitätsgütesiegel*.

* Produkte, die das LEFO-Gütesiegel tragen, werden vom deutschen LEFO-Institut auf ihre Zusammensetzung und ihre Auslobung hin überprüft sowie jede produzierte Charge im Labor auf ihre Qualität hin getestet.
Manche NICApur®-Präparate sind als „diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke“ deklariert. Was ist damit gemeint?
„Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke“ sind Produkte mit spezieller Zusammensetzung, die zur besonderen Ernährung bei bestimmten Defiziten bzw. Krankheitsbildern bestimmt sind und deren Einnahme aus rechtlichen Gründen unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte.
Können NICApur®-Produkte bei Laktose- oder Gluten-Unverträglichkeit verwendet werden?
NICApur®-Präparate sind laktosefrei und können von Personen mit Laktoseintoleranz („Milchzuckerunverträglichkeit“) eingenommen werden. Zudem sind NICApur®-Produkte auch glutenfrei und können von Personen mit Glutenunverträglichkeit eingenommen werden.
Können NICApur®-Produkte auch von Kindern verwendet werden?
Auch der kindliche Körper braucht eine ausreichende Zufuhr an essentiellen Nährstoffen und gesunden sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. NICApur®-Präparate enthalten nur natürliche Substanzen wie Vitamine, Mineralstoffe oder Pflanzenextrakte, die Bestandteile der Ernährung sind. Deshalb spricht prinzipiell nichts gegen die ergänzende Einnahme von Mikronährstoffen mit Hilfe von NICApur®-Qualitätsprodukten bei Kindern. Halten Sie Rücksprache bezüglich der Einnahmeempfehlungen mit Ihrem Apotheker. Er kann Sie fachkundig beraten.
Kann ich NICApur®-Produkte in der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen?
In der Schwangerschaft und Stillzeit ist der Bedarf an einigen Vitaminen und Mineralstoffen erhöht, wobei eine gesunde, ausgewogene und vielseitige Ernährung die Basis bilden sollte. Um eine ausreichende Mikronährstoffversorgung gewährleisten zu können, ist zudem die Einnahme eines qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmittels sinnvoll.

NICApur®-Produkte enthalten nur natürliche Substanzen wie Vitamine, Mineralstoffe und essentielle Fettsäuren. Deshalb sind sie für Schwangere und Stillende besonders geeignet. Lediglich bei Vitamin A und Vitamin D ist Vorsicht geboten. Beide Vitamine sind unerlässlich, aber nur in Maßen! Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Apotheker. Er kann Sie fachkundig beraten.
Kann ich NICApur®-Produkte zusammen mit Medikamenten einnehmen?
Grundsätzlich spricht nichts gegen eine gemeinsame Einnahme von Mikronährstoffpräparaten und Medikamenten. Sogar im Gegenteil! Gezielte Mikronährstoff-Gaben können Störungen im Mikronährstoffhaushalt auf natürliche Weise regulieren, Arzneimitteldosen reduzieren und Nebenwirkungen von Medikamenten verringern.

Bei vielen Erkrankungen bildet die medikamentöse Behandlung die Basis der Therapie. Viele Medikamente beeinflussen aber unseren Mikronährstoffhaushalt. Je mehr Medikamente und je länger sie eingenommen werden, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Nährstoffmangels. Bekannte Wechselwirkungen zeigen beispielsweise Statine, welche die körpereigene Coenzym Q10-Herstellung hemmen und dadurch eine Q10-Unterversorgung begünstigen können. Oder die Antibabypille, die den Nährstoffhaushalt gleich mehrerer Nährstoffe beeinflusst – allen voran Vitamin B6 und Folsäure.
Gezielte Mikronährstoff-Gaben können Störungen im Mikronährstoffhaushalt auf natürliche Weise regulieren, die Nebenwirkungen von Medikamenten verringern, Arzneimitteldosen reduzieren und Nährstofflücken sicher schließen.

Nur in ganz seltenen Fällen kommt es zu unerwünschten Wechselwirkungen zwischen Medikamenten und Mikronährstoffen. Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Apotheker. Er kann Sie fachkundig beraten.
Kann ich durch Nahrungsergänzungsmittel auch zuviele Vitamine oder Spurenelemente aufnehmen?
Mit im Handel legal erhältlichen Nahrungsergänzungen können keine Überdosierungen erreicht werden, wenn man sich an die empfohlenen Dosierungen hält. Die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln müssen sich aus lebensmittelrechtlicher Sicht an so genannte „sichere Höchstmengen“ orientieren. Dadurch ist die Dosierung bei Nahrungsergänzungsmitteln sicher – und das natürlich auch mit den zusätzlichen Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Vitalstoffen, die mit der Ernährung aufgenommen werden. Lassen Sie deshalb lieber die Finger von unsicheren Nahrungsergänzungsmitteln aus fragwürdigen Quellen und greifen Sie zu vertrauenswürdigen Präparaten aus Ihrer Apotheke.
Kann man NICApur®-Kapseln auch öffnen?
Eine optimale Mikronährstoffaufnahme wird bei Einnahme der gesamten Kapsel erreicht. Falls die Einnahme der kompletten Kapsel nicht möglich ist, können die NICApur®-Pulverkapseln in der Mitte aufgedreht, in Wasser eingerührt und rasch getrunken werden. Bei Kapseln, die Öle enthalten (z. B. DHA 250) ist ein Auflösen aufgrund der wasserunlöslichen Inhalte nicht möglich.
Sind Mikronährstoff-Präparate ungesund oder gar gefährlich?
"Only bad news is good news“. Frei nach diesem Motto sind in den Medien häufig Schlagzeilen über die generelle Gefährlichkeit von Nahrungsergänzungsmitteln zu lesen. Fakt ist, dass Nahrungsergänzungsmittel, die von deutschen und österreichischen Firmen angeboten werden, strengen Richtlinien entsprechen müssen und nur niedrig dosiert sein dürfen. Studien mit negativen Ergebnissen wurden an älteren, teils bereits kranken Patienten mit hohen Dosierungen durchgeführt. Gegendarstellungen und die zahlreichen Studien, welche die positiven Wirkungen von Nahrungsergänzungen aufzeigen, erfreuen sich leider nicht der gleichen Aufmerksamkeit wie die Negativschlagzeilen. Zusammenfassend ist zu sagen, dass Mikronährstoffe für viele Personengruppen, darunter auch Schwangere, Stillende, Ältere und Sportler eine sinnvolle Möglichkeit darstellen, um die Versorgung mit kritischen Mikronährstoffen zuverlässig zu sichern. Damit liefern sie einen bedeutenden Beitrag für Gesundheit, körperliches und geistiges Wohlbefinden.
Was passiert, wenn ich mehr Kapseln aufnehme als die empfohlene Tagesdosis angibt?
Nahrungsergänzungsmittel sind keine Arzneimittel, sondern Lebensmittel. Wenn Sie einmal mehr Kapseln aufnehmen als die Tagesdosis, ist das kein Problem.

Serviceline:


Österreich:

0820-988 730

Deutschland:

+49-8654-770 58 18

E-Mail:

office@nicapur.com