Der Säure-Basen-Haushalt

Dein Körper im Gleichgewicht

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist für unsere Gesundheit wichtig. Denn Übersäuerung kann zu Krankheiten wie Gicht oder Arthrose führen. Daher solltest du auf basische Lebensmittel achten und Alkohol, Zigaretten und Kaffee meiden oder zumindest stark reduzieren. Wir haben hier die Top 10 der basischsten Lebensmittel für euch zusammengefasst.

 

Die Top 10 Basenbildner

1. Kartoffeln

Der Star unter den basischen Lebensmitteln: die Kartoffel! Dass sie ein Dickmacher ist, ist längst widerlegt. Kartoffeln sind reich an Mineralien, Vitamin B und C. Sie enthalten wertvolles pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe, die für eine geregelte Verdauung unerlässlich sind.

2. Amaranth

Auch Inka-Korn genannt, zählt Amarant dennoch nicht zum Getreide. Er punktet mit Mineralien und Spurenelementen und ist durch seine essentiellen Aminosäuren eine wichtige Ergänzung für andere basische Lebensmittel.

3. Äpfel

Täglich einen Apfel zu essen lohnt sich auch dann, wenn es um basische Lebensmittel geht. Über 30 Vitamine und Spurenelemente machen seinen gesundheitlichen Benefit aus.

4. Trockenobst

Hier dürfen Naschkatzen zuschlagen! Da Trockenobst das Wasser entzogen wurde, sind Mineralien und Spurenelemente in konzentrierter Form enthalten. Das macht die süßen Stücke als basische Lebensmittel für unterwegs oder den kleinen Hunger ideal.

5. Avocados

Die Avocado ist ein Allrounder. Weiche Früchte eignen sich mit ein wenig Pfeffer und Salz als Brotaufstrich, mit Pfefferoni, Knoblauch und Zitronensaft, die ebenfalls basische Lebensmittel sind, wird daraus eine pikante Guacamole. In fester Form schmecken sie in Scheiben geschnitten im Salat. Avocados sind reich an Retinol, B-Vitaminen und Mineralien.

6. Zucchini

Diese Kürbisgewächse sind, wie viele ihrer Verwandten, ebenfalls basische Lebensmittel. Sie lassen sich roh, gekocht, gebraten und gegrillt zubereiten. Sie ergänzen die Nahrung mit ihrem Gehalt an Eiweiß, Ballaststoffen, Mineralien und Vitaminen.

 7. Kresse

Alle Kräuter sind basische Lebensmittel. Kresse ist hier keine Ausnahme. Sie lässt sich einfach selber ziehen und wird so zum ganzjährigen Lieferanten von Vitamin C, B-Vitaminen sowie Mineralstoffen und Senfölen.

8. Walnüsse und Mandeln

Nüsse gelten im Allgemeinen als säurebildend, zwei Ausnahmen gibt es aber: Mandeln und Walnüsse. Walnüsse verfügen über jede Menge einfach und mehrfach gesättigter Fettsäuren. Vitamin E, die Vitamine der B-Gruppe, Kalium und Magnesium machen Walnüsse darüber hinaus zur wertvollen Nervennahrung.

9. Schlagobers

Ganz auf tierische Produkte verzichten müssen diejenigen nicht, die ihre Ernährung auf überwiegend basische Lebensmittel umstellen möchten. Neben Süßrahmbutter wird auch Schlagobers als basisch betrachtet. Wer den Fett- und somit höheren Kaloriengehalt beachtet, darf sein Vollkornmüsli mit Obst oder Trockenfrüchten gerne auch mit Schlagobers anreichern.

10. Spinat

Auch Spinat zählt zu Spitzenreitern unter den basischen Lebensmitteln. In Bio-Qualität liefert er wertvolle Vitamine, die besonders für die Muskelfunktion wichtig sind. Genießen kann man Spinat perfekt in grünen Smoothies.

Basenkur ist ideal

Wer an einer Übersäuerung leidet, dem sei eine Basen-Kur empfohlen. 7 bis 14 Tage sollten dabei keine säurebildenden Lebensmittel konsumiert werden. Der Stoffwechsel kommt dadurch in Schwung und der Säure-Basenhaushalt wieder ins Gleichgewicht.

  • Zum Frühstück: Amaranth, Vollkornbrot, Vollkornflocken, reichlich Obst, süßen mit Honig oder Ahornsirup
  • Zu Mittag und am Abend: Salate, Gemüse als Eintopf etwa aus Auberginen, Tomaten, Paprika, Zwiebeln, dazu Hirselaibchen oder Sellerieschnitzel.
  • Zwischendurch: frisch gemixte Smoothies
  • Dazu: viel Bewegung an der frischen Luft

 

Die Basenpulver Sticks – praktisch für unterwegs

Weiters sinnvoll ist auch eine Ergänzung mit unseren Basenpulver Sticks, die wertvolle Mineralstoffverbindungen und das Spurenelement Zink enthalten. Magnesium sorgt für ein normales Elektrolytgleichgewicht, Kalium und Magnesium unterstützen das Nervensystem und gemeinsam mit Calcium sind sie für eine normale Muskelfunktion wichtig. Zink trägt zu einem normalen Säure-Basen-Haushalt bei.

 

Hier entlang zum hilfreichen Handout

Welche Lebensmittel sind eigentlich säurebildend und welche basisch? Alles auf einen Blick zusammengefasst findet ihr hier im PDF-Format zum selber Ausdrucken. Kleiner Tipp: Das Handout macht sich gut an der Kühlschranktür! 😉

Körper entgiften