Fit in den Frühling!
Mein Weg aus der Frühjahrsmüdigkeit.

Eintauchen in ein neues Leben – dafür steht der Frühling mit all seinen Boten. Im Garten erwachen die ersten Blumen, doch manche Menschen würden sich am liebsten gleich wieder ins Bett verkriechen. So ging es auch mir vor vielen Jahren. War ich etwa krank? Nein, es war die Frühjahrsmüdigkeit, die mir die Kraft aus den Beinen gezogen hatte. Doch die Kinder mussten zur Schule. Es war keine Zeit mehr für ein Nickerchen. Schlappen an, Schlappsein aus – wir Mütter wollen schließlich nur das Beste für die Kleinen. Darum hieß es für mich: so schnell wie möglich weg mit der Frühjahrsmüdigkeit.

Im ersten Schritt muss man verstehen, warum dieses Phänomen auftritt: Der Wetterwechsel mit steigender Temperatur führt dazu, dass sich die Blutgefäße weiten und der Blutdruck sinkt. Darüber hinaus spielen die Hormone eine bedeutende Rolle. Wir leiden an einem Mangel an stimmungsaufhellendem Serotonin, da die Wintervorräte aufgebraucht sind. Mit der wieder einsetzenden Serotonin-Produktion senkt der Körper die Ausschüttung von Melatonin, das den Schlaf-wach-Rhythmus steuert. Das verursacht die Frühjahrsmüdigkeit.

 

Mutter und Tochter spielen mit Paprikascheiben in der Küche

Um den Körper in dieser Zeit zu unterstützen, kannst du Folgendes tun:

  1. Bewegung an der frischen Luft: Das regt den Kreislauf an, der Herzmuskel arbeitet effizienter und der Blutdruck wird reguliert.
  2. Wechselduschen am Morgen: Das kurbelt den Kreislauf an und macht munter.
  3. Ausreichend trinken: Mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser oder ungesüßte Kräutertees sind ein Muss für körperliche und geistige Fitness im Frühling.
  4. Mehrere kleinere Mahlzeiten mit viel Obst und Gemüse über den Tag verteilt: Die gleichmäßige Versorgung mit Vitalstoffen unterstützt den Organismus.
  5. Mikronährstoffpräparate und Nahrungsergänzungsmittel tragen zu einem vollen Nährstoffhaushalt bei. Der Körper benötigt vor allem B-Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, damit der Stoffwechsel reibungslos funktionieren kann.
  6. Was mich von der Frühjahrsmüdigkeit befreit hat, waren grüne Smoothies, die ich täglich zu trinken begann. Wenn ich besonders schlapp bin, dann pimpe ich sie mit Greenergy® 365. Das hilft mir enorm, auch im Frühjahr voller Tatkraft und guter Laune zu sein.
NICApur Greenergy 365 liegt auf Schneidebrett, umgeben von Avocado, Erdbeeren, Orangen und Radieschen