Alleskönner Kurkuma

Das Multitalent unter den Gewürzen

In der indischen ayurvedischen Medizin spielt Kurkuma schon seit 4000 Jahren eine bedeutende Rolle. In Indien wird dieses Gewürz täglich genossen und ist fixer Bestandteil der indischen Küche. Es ist in verschiedenen Gewürzmischungen enthalten und gibt dem klassischen Currygewürz die gelbe Farbe. Die Gelbwurz zählt zu den Ingwergewächsen und steckt auch in Senf, Margarine, Wurstwaren und Saucen. Relevant ist dabei der Wurzelstock. Aus diesem werden die Curcuminoide, die Hauptinhaltsstoffe der Curcuma-Pflanze, gewonnen. Er hat ein pfeffrig-frisches Aroma und schmeckt leicht bitter.

 

Der Kurkumapflanze werden viele gesundheitliche Vorteile zugeschrieben. In den letzten Jahren wurde die „Goldene Milch“, wie der „Kurkuma-Latte“ auch genannt wird, als wohltuendes Getränk bekannt. Dabei wird (Pflanzen-)Milch mit Kurkuma und etwas Kokosöl vermischt und warm getrunken – eine Wohltat nach einem stressigen Arbeitstag. In der kalten Jahreszeit wird Kurkuma oft mit Ingwer und Honig als wärmender Tee genossen. Übrigens: auch als Grillgewürz, zu Fleisch und Fisch oder in Süßspeisen wie Palatschinken bringt das goldgelbe Gewürz Farbe in deine Mahlzeit – ein wahrer Allrounder sozusagen!

 

Wärmender Ingwer-Kurkuma-Tee:


1 TL Ingwer
1 TL Kurkuma (oder 3 geöffnete Kapseln NICApur® CurcumaPlex® C3)
Eine Prise Kardamom
500 ml Wasser
1 Teelöffel Honig oder andere flüssige Süße
1 TL Kokosnussöl

 

Kurkuma Latte bzw. Goldene Milch

Tasse Milch
TL Kurkumapulver (oder 3 geöffnete Kapseln NICApur® CurcumaPlex® C3)
½ TL geriebener Ingwer
Prise Pfeffer
TL Honig

 

Problemfaktor Bioverfügbarkeit bei Kurkuma

Die Gelbwurz enthält neben den klassischen Nährstoffen (Proteine, Fette, Kohlenhydrate) auch ätherische Öle und zu einem kleinen Prozentsatz die Curcuminoide, mit Curcumin als Hauptkomponente. Das Problem hierbei ist, dass diese Inhaltsstoffe fettlöslich und im wässrigen Milieu des Darmes kaum aufgenommen werden können. Weiters werden sie schnell abgebaut und ausgeschieden. Um ausreichend Curcuminoide aufnehmen zu können, müsste man große Mengen des charakteristischen gelben Pulvers verzehren. Hier kann die Verwendung von Qualitätsrohstoffen helfen.

 

Unser Tipp: CurcumaPlex® C3 von NICApur®

Der Curcumin C3 Complex® mit hohem Anteil an Curcuminoiden ist ein standardisierter und patentierter Gelbwurz-Extrakt, kombiniert mit einem speziellen Pfeffer (Bioperine®): Die Bioverfügbarkeit von Curcumin kann durch Zugabe von Pfeffer (Piperin) deutlich verbessert werden, weiters wird ein Curcumin-abbauendes Enzym gehemmt. Curcumin C3 Complex® und Bioperine® sind eingetragene Marken und patentierte Produkte von Sabinsa Corporation.

Curcuma-Ingwer-Tee auf Holzplatte

Das Multitalent
unter den
Gewürzen

CurcumaPlex® C3

NICApur® CurcumaPlex® C3 ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Gelbwurz-Extrakt (Curcuma longa) mit hohem Anteil an Curcuminoiden und Schwarzer-Pfeffer-Extrakt mit hohem Anteil an Piperin. Es wird Curcumin-C3-Complex®, eine standardisierte und patentierte Gelbwurz-Extrakt-Mischung aus Qualitätsherstellung verwendet, sowie Bioperine®, ein standardisierter Schwarzer-Pfeffer-Extrakt.

25,95 30 Kapsel