Die Welt der Mikronährstoffe

Was sind Mikronährstoffe?

Um den täglichen Herausforderungen gewachsen zu sein und die nötige Kraft dafür aufzubringen ist es wichtig, den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu versorgen. Warum Mikronährstoffe für unseren Körper essenziell sind und welche Vitamine und Spurenelemente welche Funktion haben, erfahrt ihr hier.
Zu den Mikronährstoffen zählen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, essenzielle Fettsäuren und Aminosäuren. Sie sind für den menschlichen Körper überlebenswichtig. Auch wenn sie nur in relativ kleinen Mengen benötigt werden, gehören Mikronährstoffe zu den wesentlichen Bestandteilen in der Nahrungskette des Menschen. Da die meisten nicht selbst vom Körper produziert werden können, müssen sie über die Nahrung zugeführt oder ergänzt werden.

Wann sollten Mikronährstoffe eingenommen werden?
Das sind die wichtigsten Mikronährstoffe
Welche Mikronährstoffe brauche ich wann?

So erkennst du hochwertige Mikronährstoff-Präparate

Der Mikronährstoff-Markt ist oft unübersichtlich. Viele Vitaminpräparate versprechen auf den ersten Blick das Gleiche, aber worauf sollte wirklich geachtet werden? Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst, wie ihr Qualitätsprodukte auf einen Blick erkennen könnt.

 


Reinsubstanzen-Prinzip

Mit Reinsubstanzen-Prinzip ist gemeint, dass ausschließlich Wirkstoffe in der Kapsel verarbeitet wurden. Zusatz-, Hilfs- und Farbstoffe sowie Bindemittel werden in der Herstellung nicht verwendet. Darum sind diese Produkte vorwiegend in Kapseln verpackt. Hier wird dann ein Füllstoff, zumeist Cellulose, zum Auffüllen der Kapseln benötigt. Erkennen kann man Reinsubstanz-Präparate durch einen Blick auf die Zutatenliste.

LEFO-Siegel

Das LEFO-Institut (Institut für Lebensmittel und Umwelt) in Hamburg ist eine unabhängige Instanz, die regelmäßig die Qualität von Produkten unter die Lupe nimmt. Dabei wird labortechnisch jede Charge auf Pestizide, Schwermetalle oder andere Verunreinigungen geprüft. Ist das LEFO-Siegel auf Nahrungsergänzungsmitteln zu finden, entspricht das Produkt außerdem allen rechtlichen Rahmenbedingungen.

Produktion „100 % Made in Austria“

Einen wertvollen Qualitätsunterschied erkennt man durch das Produktionsverfahren. Im Gegensatz zur automatischen Produktion, die meist auf große Mengen abzielt, werden qualitativ hochwertige Mikronährstoff-Präparate in einem halbautomatisierten Produktionsprozess gefertigt. Jede Kapsel wird von Menschen händisch kontrolliert. Von der Qualität abweichende Kapseln werden sofort aussortiert.

Wissenschaft hinter den Mikronährstoffen

Hochwertige Mikronährstoff-Präparate sind meist das Ergebnis neuester Forschungen im Bereich der orthomolekularen Medizin. Dabei orientiert man sich meist an aktuellen Trends. Das wissenschaftliche Forschungsteam besteht dabei meist aus Ärzten, Apothekern, Biologen und Ernährungsexperten. Das Ziel der Gesundheitslehre ist es, die heutige Ernährung mit wertvollen Vitalstoffen zu ergänzen und dadurch den Körper langfristig zu unterstützen.

Persönlicher Kontakt zu Herstellern

Auch Herkunftsnachweise des Rohstoffs und die direkte Kontaktmöglichkeit von Herstellern stellen häufig ein wichtiges Qualitätskriterium dar. Sollten Fragen zur Einnahme oder zu Inhaltsstoffen auftauchen, sollte auf alle Fälle ein E-Mail-Kontakt oder eine Telefonnummer auf dem Produkt zu finden sein.

Wozu brauchen wir Mikronährstoffe?

Mikronährstoffe sind nicht nur Aktivatoren für im Körper wichtige Enzyme, sie gelten auch als Baustoffe für den Stoffwechsel. Der Stoffwechsel meint alle biochemischen Prozesse, die in unserem Körper stattfinden. Pro Zelle laufen ca. 500 Stoffwechselreaktionen gleichzeitig ab – Mikronährstoffe sind für diese Prozesse wichtig, da sie den Stoffwechsel auf natürliche Weise regulieren. Neben ihrer essenziellen Funktion für den Stoffwechsel haben Mikronährstoffe antioxidative Eigenschaften (wie beispielsweise Vitamin C), können das Immunsystem unterstützen oder beispielsweise dem Erhalt von Haut und Haaren dienen.

Ernährung und Mikronährstoffe

Obwohl Mikronährstoffe über die Nahrung aufgenommen werden können, kann der Körper häufig nicht alle Nährstoffe gleich gut aufnehmen. Das ist vor allem auf Ernährungs- und Konsumgewohnheiten zurückzuführen und betrifft z.B. Übergewichtige, Personen, die regelmäßig Medikamente einnehmen oder sich in besonderen Lebensabschnitten befinden. Sich gesund und ausgewogen zu ernähren, gestaltet sich in der heutigen Zeit häufig schwierig. Dies veranschaulicht auch der österreichische Ernährungsbericht 2017 am Beispiel Kalzium:
Die empfohlene Zufuhr von Kalzium wird im Mittel nur von den 19- bis unter 25-jährigen Männern erreicht. Die mittlere Zufuhr liegt bei den Frauen bei 832 mg pro Tag und bei den Männern bei 979 mg pro Tag. 75 % der Frauen und 58 % der Männer liegen unter der empfohlenen Zufuhr von Kalzium.
Zur optimalen Versorgung, besonders bei Stress im Job oder im Privatleben, viel Sport, Anstrengung, wenig Schlaf und sogar Schichtarbeit ist es ratsam, den Körper in Form von Vitaminpräparaten zu unterstützen. Risikogruppen sind vor allem Schwangere, Stillende, Kinder und Jugendliche im Wachstum. Auch einseitige Ernährungsformen (vegetarisch, vegan), das Alter, Arzneimittel-Einnahme, Kaffee oder Zigaretten und Nahrungsmittelintoleranzen können den Bedarf erhöhen.

Wann sollten Mikronährstoffe eingenommen werden?

Bestimmte Lebenssituationen verlangen einen erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen (Schwangerschaft, Stress, viel Sport). So sollte z.B. in der Schwangerschaft darauf geachtet werden, das Ungeborene und die Mutter bereits ab dem Zeitpunkt des Kinderwunsches den Körper mit Vitaminen (Vitamin D3, Folsäure), Spurenelementen, Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffe (vor allem Calcium und Magnesium) zu unterstützen. Auch der übermäßige Konsum von Fertigprodukten kann sich negativ auf den Nährstoffhaushalt auswirken. Beispiel: In rund 100 g Kartoffelpüree aus rohen Kartoffeln sind 29 mg Magnesium enthalten. Im Kartoffelpüree aus Pulver, das industriell hergestellt wurde, befindet sich nur mehr 1,8 mg Magnesium. Dabei ist zu beachten, dass nicht jeder an einem Mangel leidet, es aber Phasen im Leben gibt, die zusätzliche Unterstützung benötigen.

Wie wichtig ist der zeitliche Aspekt der Einnahme?

Generell können Mikronährstoff-Präparate entweder zum Essen oder unabhängig von Mahlzeiten eingenommen werden. Dabei gilt: Mineralstoffe sollten optimalerweise zwischen den Mahlzeiten eingenommen werden, (fettlösliche) Vitamine zu den Mahlzeiten. Diese Einnahmezeiten sichern die bestmögliche Aufnahme im Körper, jedoch sollte auch auf die persönlichen Gewohnheiten und Vorlieben Rücksicht genommen werden. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Mikronährstoffe keine Wechselwirkungen mit einer Medikamenteneinnahme hervorrufen.

EINIGE BEISPIELE:

  • Zink: Verträglichkeit und Aufnahme sind abends am besten.
  • Eisen: Am Morgen nüchtern oder zwei Stunden nach der Mahlzeit einnehmen – dies garantiert die optimale Aufnahme. Zusätzliches Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme.
  • Magnesium: Zur langfristigen Einnahme geeignet. Am besten über den Tag verteilt nehmen, da Magnesium in hohen Einzeldosen bei manchen Personen abführend wirken kann.
  • Omega-3-Fettsäuren: Zur Mahlzeit, am besten zur Hauptmahlzeit oder zu fetthaltigen Lebensmitteln einnehmen.
  • Bakterienpräparate: Hier empfiehlt es sich, den Kontakt zur Magensäure möglichst kurz zu halten. Kapseln mit viel lauwarmen Wasser ca. 15 bis 30 Minuten vor einer Mahlzeit einnehmen, Pulver mit Wasser anrühren und nach 10 bis 15 Minuten Einwirkzeit ca. 15 bis 30 Minuten vor einer Mahlzeit verzehren.

Das sind die wichtigsten Mikronährstoffe

EISEN-DER FITMACHER
Als Bestandteil der roten Blutkörperchen transportiert Eisen Sauerstoff in alle Körpergewebe. Dies ist für unseren Energiehaushalt notwendig. Wenn Gehirn, Muskeln und Gewebe ausreichend mit Sauerstoff versorgt sind, ist die Konzentration hoch und wir bleiben fit und leistungsfähig. Eisen ist auch essenziell für das Immunsystem und die Zellteilung. Vor allem Frauen und Schwangere müssen auf eine ausreichende Eisenzufuhr achten. Eisen findet man in rotem Fleisch, Haferflocken, Hülsenfrüchten und grünem Blattgemüse.

MAGNESIUM - DER STÄHLERNE
Der Mineralstoff unterstützt Nerven, Psyche und Muskeln. Außerdem sorgt er sowohl für die Muskelanspannung als auch für deren Entspannung. Magnesium ist überdies für den Energiestoffwechsel wichtig und leistet einen Beitrag zum Elektrolytgleich-gewicht. Menschen, die häufig Diäten machen, an Schlafmangel oder unter Stressbe-lastung leiden, weisen oft einen Magnesiummangel auf. Zu finden ist Magnesium vor allem in Vollkornprodukten, Nüssen und grünem Gemüse.

CALCIUM - DER KNOCHENBAUER
Über 99,5 % des Calciums im Körper befindet sich in Knochen und Zähnen. Dabei ist der Mineralstoff auch für Muskeln, Nerven und Blutgerinnung wichtig. Calcium spielt darüber hinaus eine bedeutende Rolle bei der Zellteilung und bei der Produktion von Verdauungsenzymen. Von Calciummangel betroffen sind insbesondere Kinder im Wachstum, Schwangere und ältere Menschen. Calcium kommt reichlich in Grünkohl, Hartkäse, Sesam sowie Brokkoli vor.

ZINK - DER TAUSENDSASSA
Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement und für zahlreiche Prozesse unentbehrlich. Dazu gehören das Wachstum, das Immunsystem, Haut und Haare, die Knochen, die Insulinspeicherung, die Eiweißsynthese sowie die Spermienproduktion. Es wirkt zudem antioxidativ und entzündungshemmend. Bedeutend ist es in der Wachstumsphase, also für Kinder und Jugendliche, sowie bei Heilungsprozessen. In der Nahrung kommt es in Fleisch, Milch, Fisch und Eiern vor.

SELEN - DAS SCHUTZSCHILD
Selen spielt eine wichtige Rolle für das Immunsystem: Es ist Bestandteil eines Enzyms, das freie Radikale bindet, die täglich durch Umweltgifte, Zigaretten oder Stress entstehen. Zudem wird es erfolgreich bei Herz-Kreislauf-Störungen eingesetzt. Es ist ein essenzielles Spurenelement, das über die Nahrung aufgenommen werden muss. Vorhanden ist es unter anderem in Schweinefleisch, Fisch, Nüssen und Pilzen.

FOLSÄURE - DAS FRAUENVITAMIN
Folsäure gehört zur Gruppe der B-Vitamine und ist wichtig für Wachstum und Entwicklung. Deshalb muss vor allem in Schwangerschaft und Stillzeit der Körper ausreichend damit versorgt sein, damit es nicht zu Fehlbildungen kommt. Folsäure wirkt zudem Müdigkeit entgegen und hält den Homocysteinspiegel in Balance. Das natürliche Folat kommt in Weizenkeimen, Spargel, Getreideprodukten und grünem Blattgemüse vor.

VITAMIN C - DER IMMUNBOOSTER
Vitamin C (Ascorbinsäure) ist wasserlöslich und unterstützt zahlreiche Stoffwechselprozesse im Körper. So ist es am Aufbau von Bindegewebe, Knochen und Knorpeln beteiligt. Als Antioxidans hemmt es die Bildung von krebserregenden Stoffen und kann die Eisenaufnahme signifikant verbessern, was vor allem für Vegetarier und Veganer bedeutend ist. Es ist reichlich in Zitrusfrüchten, Paprika, Sanddorn und Johannisbeeren vorhanden.

VITAMIN D - DAS SONNENVITAMIN
Das fettlösliche Vitamin D kann im Gegensatz zu vielen anderen Vitaminen mithilfe von Sonnenlicht vom Körper selbst hergestellt werden. Die Aufnahme über das Essen nimmt nur einen geringen Anteil ein. Es kann in den Zellen für einige Monate gespeichert werden, was insbesondere für die lichtärmere Jahreszeit bedeutend ist. Benötigt wird Vitamin D vor allem im Darm, in Knochen und Zähnen, im Muskelgewebe und vom Immun- sowie Hormonsystem. In der Nahrung kommt es in Hering, Makrele, Eigelb, Leber und Pilzen vor.

VITAMIN A - DAS AUGENVITAMIN
Das fettlösliche Vitamin A (Retinol) ist an der Zellbildung, am Knochenaufbau, an der Fortpflanzung und am Sehvermögen wesentlich beteiligt. Es ist Radikalfänger und hat damit eine zellschützende Wirkung. Unterschieden wird zwischen dem „fertigen“ Vitamin A, das ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln vorkommt (Milch, Käse, Fisch, Leber) und dem Provitamin A, das nur in Pflanzen zu finden ist (Karotten und grünem Gemüse). Dieses muss mithilfe von Fett erst umgewandelt werden.

VITAMIN B12 - DER KICKER
Das wasserlösliche Vitamin B12 ist an der Blutbildung beteiligt, schützt das Herz-Kreislauf-System und ist für das Nervensystem unverzichtbar. Ein Mangel kann irreparable Schäden hervorrufen, weshalb auf eine ausreichende Zufuhr dringend geachtet werden sollte. Es findet sich fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln; Vegetarier und Veganer erleiden deshalb öfter einen Mangel als Mischköstler. Es ist in Fisch, Fleisch und Innereien sowie in wenigen Pflanzen, wie etwa Algen oder vergorenen Lebensmitteln, vorhanden.

VITAMIN E - DER RADIKALFÄNGER
Das fettlösliche Vitamin E ist als kraftvolles Antioxidans sowie Radikalfänger bekannt und gilt als wahrer Jungbrunnen. Es verlangsamt den Alterungsprozess, schützt Herz und Arterien, fördert die Fruchtbarkeit und stärkt das Immunsystem. Es schützt die Zellen vor oxidativem Stress, benötigt aber Vitamin C und Selen, um voll wirken zu können. In der Nahrung kommt es in Pflanzenölen, Nüssen und Getreidekeimen vor.

VITAMIN K - DAS BLUTGERINNUNGSVITAMIN
Das fettlösliche Vitamin K ist an der Blutgerinnung und am Knochenaufbau beteiligt. Ein Mangel zeigt sich durch eine gesteigerte Blutungsneigung, eine schwache Wundheilung oder starke Durchfälle. Ein Teil der täglich benötigten Menge kann im Darm gebildet, der Rest muss über die Nahrung aufgenommen werden. Vitamin-K-reiche Lebensmittel sind Spinat, Eier, Sojabohnen, Sauerkraut und Rindfleisch.

Mach mehr aus deinem Leben

Du möchtest noch mehr aus deinem Leben machen, aber dirfehlt jegliche Energie? Es kann sein, dass ein Nährstoffmangel deine Superpower zügelt. Auch wenn es nur an einem einzigen essenziellen Vitalstoff mangelt, so haben wir gleich mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder einer verminderten Leistung zu kämpfen. Was viele Menschen nicht wissen: Nährstoffe brauchen einander. Es macht keinen Sinn, Vitamin C oder einen anderen Mineralstoff blindlings einzunehmen. Nur in der richtigen Kombination können sie uns entsprechend unterstützen, sodass wir aus dem Vollen schöpfen können.

Du möchtest wissen, ob du einen Mangel an Mikronährstoffen hast? Dann checke jetzt ganz einfach deinen Mikronährstoff-Status.

DIE VOLLBLUTANALYSE - 100 % genau
Bei dieser Blutuntersuchung wird nicht nur das Serum, sondern es werden auch einzelne Blutzellen analysiert. Durch diesen 100 % genauen Mikronährstoffcheck können Mängel aufgezeigt und gezielt therapiert werden.

BIORESONANZ-ANALYSE - GANZEITLICHE BEHANDLUNG
Mithilfe der Bioresonanz-Therapie sollen pathologische Schwingungen aufgelöst und Mängel beseitigt werden. Mit elektromagnetischen Wellensignalen, die für Analysezwecke genutzt werden, erhält man direktes Feedback über den Status von Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen sowie den allgemeinen körperlichen Zustand. Das Verfahren ersetzt jedoch weder eine Vollblutanalyse noch eine Untersuchung beim Arzt.

KINESIOLOGIE - DER MUSKELTEST
Dieses alternativmedizinische, ganzheitliche Diagnose- und Therapieverfahren lässt deine Muskeln sprechen: Es prüft den Widerstand bestimmter Muskeln, während du jene Substanz in der Hand hältst, deren Einfluss auf den Körper untersucht werden soll. Deine Muskelkraft verrät störende und schädliche Einflüsse.

ALLERGIEDIAGNOSTIK - AUSLÖSER SICHER HERAUSFINDEN
Mehr als ein Viertel der Bevölkerung der Industrieländer ist von Allergien betroffen. Diese Menschen reagieren überempfindlich auf einen bestimmten Stoff, was mittels Allergiediagnostik erforscht werden kann. Der Allergieauslöser wird dabei über das Blut oder den Stuhl ausfindig gemacht.

Welche Mikronährstoffe brauche ich wann?

Im Leben gehen wir durch viele Phasen. In jeder einzelnen haben wir unterschiedliche Bedürfnisse und auch der Nährstoffbedarf ist ein anderer. Was brauchen Kinder im Schulalter bis hin zu Senioren im Altersheim? Das kann häufig pauschal nicht beantwortet werden, da Faktoren wie Stress, viel Sport oder Wachstum eine wichtige Rolle spielen können. Wie sieht es mit dem allgemeinen Nährstoffbedarf in den einzelnen Lebensphasen aus?

KLEINKIND
Besonders im Wachstum braucht der Körper ein Plus an Nährstoffen. Der Grundstein wird bereits in der Schwangerschaft gelegt. Das A und O, um fit durch die erste Wachstumsphase zu gehen ist eine ausgewogene Ernährung mit allen essentiellen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Aufgrund persönlicher Vorlieben oder Essensgewohnheiten kann das ein oder andere Gemüse und Obst schon mal zu kurz kommen. Besonders in den ersten Lebensjahren ist es wichtig, das Immunsystem und die Abwehrkräfte zu unterstützen. Dazu sollte auf eine ausreiche Zufuhr an Vitamin D geachtet werden. Wertvolle Vitamin-D-Lieferanten sind beispielsweise Eier, Käse, Pilze, oder Hering. Da diese Lebensmittel den Vitamin-D-Tagesbedarf häufig nicht abdecken oder nur wenig davon verzehrt wird, empfehlen sich Nahrungsergänzungsmittel, die in flüssiger Form über die Nahrung getropft werden können. Vitamin D3 flüssig ist besonders für Kleinkinder praktisch, da es nach Kokos schmeckt und über jede Speise oder ins Getränk getropft werden kann. Zudem sollte bei Kleinkindern auf eine calcium- und eisenreiche Kost Acht gegeben werden, da diese beiden das Wachstum unterstützen. Calcium wird für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung der Knochen bei Kindern benötigt, Eisen trägt zur kognitiven Funktion bei.
Unser Produkttipp: Vitamin D3 flüssig

KIND IM SCHULPFLICHTIGEN ALTER
Wie die Zeit verfliegt: Die Kids verlassen den Kindergarten und werden zu Schulkindern. Neu ist nicht nur die Umgebung, sondern auch der Lernaufwand. Damit das Gehirn bestmöglich arbeiten kann, sind Omega-3-Fettsäuren wichtig, die durch Fisch aufgenommen werden. Als Faustregel gilt: Mindestens 1-2 Mal Fisch pro Woche! Neben Vitamin D für ein starkes Immunsystem und um gegen Viren und Bakterien anderer Mitschüler gewappnet zu sein spielen Eisen, Zink, und das Powervitamin C eine wichtige Rolle. Auch das Knochenmineral Calcium ist unverzichtbar im Wachstum, da es den Erhalt starker Knochen und die Muskelfunktion unterstützt. Alles über Vitamine für Kinder und in welchen Lebensmitteln sie stecken, findest du unter Vitamine für Kinder.
Unser Produkttipp: Omega 3 liquid 850 (schmeckt lecker nach Zitrone), FamilyVit liquid®, Vitamin D3 flüssig.

IN DER PUBERTÄT
Die Pubertät ist eine Wachstumsphase, die bedeutende Veränderungen am Körper mit sich bringt. Aber nicht nur der Körper verändert sich vom Kind zum Erwachsenen, auch das Gehirn und die Psyche entwickeln sich weiter. Eisen ist vor allem für Mädchen ab dem Einsetzen der Monatsblutung relevant, da es zur Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin beiträgt. Weiters wird für das Längenwachstum ausreichend Calcium zum Erhalt gesunder Knochen benötigt. Neben Calcium und Eisen besteht in der Pubertät außerdem ein erhöhter Zinkbedarf. Zink unterstützt das Immunsystem und ist an der Zellteilung beteiligt. Doch Zink ist auch für eine schöne Haut wichtig und trägt zur Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels bei.
Unser Produkttipp: Calcium 300 D, Ferroverde ® 14, Mehrwert-Zink®

FÜR AUSBILDUNG UND STUDIUM
Entscheidet man sich nach der Pflichtschule für eine weitere Ausbildung oder ein Studium, beginnt ein herausfordernder Abschnitt für unser Gehirn. Denn wenn die Prüfungszeit ansteht, leistet es Schwerstarbeit. In dieser Zeit kann auf ausgewählte B-Vitamine gesetzt werden, da sie Nerven und Psyche unterstützen und uns gut durch stressige Zeiten bringen. Für die geistige Leistung ist Pantothensäure wichtig. Auch Magnesium in seiner Funktion als Anti-Stress-Mineral kann dem Körper in dieser Zeit etwas Gutes tun.
Unser Produkttipp: Lecithin & B-Komplex, Vitamin-B-Komplex aktiviert, Mehrwert-Magnesium®

JUNG UND BERUFSTÄTIG
„Sitzen ist das neue Rauchen“ – diese Schlagzeile dürfte bekannt sein. Da viele von uns vorwiegend in sitzenden Berufen arbeiten, kommt die Bewegung leider oftmals zu kurz. Nach einem anstrengenden Arbeitstag sehnt man sich nur mehr nach der Couch. Für viele stellt Sport nur ein weiteres TO-DO dar. Auch eine unausgewogene Ernährung (beispielsweise mittags Fast Food, weil keine Zeit zum Kochen bleibt) kann dazu beitragen, dass wir uns nach der Arbeit doppelt müde, ausgelaugt und antriebslos fühlen. Mikronährstoffe wie das Anti-Stress-Mineral Magnesium, Vitamin C und auch bestimmte B-Vitamine bringen dir deine Energie wieder zurück!
Unser Produkttipp: Ubiquinol 60, Mehrwert-Magnesium®, Mehrwert-Vitamin C®, Vitamin-B-Komplex aktiviert

Natürlich dürfen die sportlich Aktiven nicht vergessen werden, die sich nach der Arbeit richtig auspowern. Auch diese brauchen Nährstoffe, haben aber einen anderen Bedarf als jene, die den Alltag vorwiegend sitzend verbringen. Der Fokus liegt hier vor allem auf den Elektrolyten Magnesium und Kalium. Mit Ubiquinol, die aktivierte Form von Coenzym Q10, kannst du dein Workout sicher über die Bühne bringen. Coenzym Q10 kommt besonders in Organen mit hohem Energiebedarf vor. Die Vitamine B1, B6, B12, Niacin, Biotin sowie der
Mineralstoff Magnesium unterstützen die Psyche und tragen zu einer normalen Nervenfunktion
bei. Weiters sind Magnesium, Biotin, Niacin, Pantothensäure sowie die Vitamine B1, B2, B6 und B12 sowie Vitamin C an einem normalen Energiestoffwechsel beteiligt.
Unser Produkttipp: Kalium Sport GL 2000, Mehrwert-Magnesium ®, Ubiquinol 60, Vitamin-B-Komplex aktiviert. Im Energy-Pack Sport findest du Mehrwert-Magnesium®, Ubiquinol 60 und Vitamin B-Komplex aktiviert in einem Kombinationsprodukt.

SCHWANGERE UND/ODER STILLENDE FRAU
Wenn neues Leben entsteht, steht auch das Leben manchmal Kopf. Man kann nur erahnen, wie es sein wird, plötzlich die Verantwortung für ein kleines Lebewesen zu tragen. Schon mit Beginn des Kinderwunsches spielt der Nährstoffhaushalt der Mutter eine große Rolle. Der Fötus ist schließlich von der Nährstoffzufuhr der Mutter abhängig. Diese muss daher auf eine ausgewogene Ernährung mit alles wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen Acht geben. Bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit ist der Bedarf wesentlich erhöht. Am besten eignen sich speziell für diese Phase entwickelte Nahrungsergänzungsmittel, die ein breites Vitaminspektrum abdecken. Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Folsäure gelegt werden: Die ergänzende Aufnahme von mindestens 400 µg Folsäure täglich erhöht bei Schwangeren den Folatspiegel. Ein niedriger Folatspiegel ist bei Schwangeren ein Risikofaktor für die Entstehung von Neuralrohrdefekten beim heranwachsenden Fötus.
Unser Produkttipp: Schwangerschaft.

MITTEN IM LEBEN
Du stehst mit beiden Beinen fest im Leben und jonglierst Beruf, Familie und Freizeit mit links. Dabei kommst du oft zu kurz? Schließlich muss alles funktionieren und du bist der Kleber, der alles zusammenhält. Doch dauerhafter Stress tut deinem Körper nicht gut. Außerdem verlangsamt sich der Stoffwechsel ab dem 40. Lebensjahr und Erschöpfung und Abgeschlagenheit können die Folge sein.
Vielleicht sind die Kinder auch bereits aus dem Haus und es kehrt wieder etwas Ruhe ein. Dann genieße die freie Zeit am Feierabend mit Freunden oder deinem Partner. Wie wäre es mit entspannenden Spaziergängen oder Radtouren? Das Motto lautet: Einfach das Leben genießen! Ab dem 40. Lebensjahr nimmt die körpereigene CoQ10-Bildung kontinuierlich ab. Weiters unterstützen B-Vitamine für Nerven, Psyche und den Energiestoffwechsel den Körper in diesem Lebensabschnitt.
Unser Produkttipp: Der Vitamin-Allrounder Greenergy® 365 mit 25 Nährstoffen für jeden Tag, Coenzym Q10, Vitamin-B-Komplex aktiviert

DEN LEBENSABEND GENIESSEN
Stichwort: Good-Aging! Um gesund und natürlich zu altern, spielen viele Faktoren zusammen. Zunächst ist eine gesunde Ernährung wichtig, die den Körper mit allen essentiellen Nährstoffen versorgt. Viel trinken (um die 2 – 3 Liter) steht ebenfalls ganz oben auf dem Plan, da sich ein gefüllter Wasserhaushalt positiv auf Haut, Haare, Darm und den gesamten Stoffwechsel auswirkt.
Aktiv bleiben und Bewegung an der freien Luft sind ebenfalls Garanten, um fit zu bleiben! Vielleicht hast du bereits Enkel, mit denen du Zeit draußen verbringen kannst! Macht Spaß und ist gesund! Mit zunehmendem Alter nimmt die körpereigene Coenzym-Q10-Synthese ab. Außerdem hemmen Tabletten, die den Cholesterinspiegel senken (Statine), die körpereigene Bildung von Coenzym Q10. Coenzym Q10 kommt besonders in Organen mit hohem Energiebedarf vor. Am besten kombiniert mit Vitamin C, denn Vitamin C trägt zu einem normalen Energiehaushalt bei. Um geistig hellwach und fit zu bleiben, solltest du auch genügend B-Vitamine (am besten kombiniert mit Lecithin) zu dir nehmen!
Unser Produkttipp: Coenzym Q10, Lecithin & B-Komplex

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Ferroverde® 14 - gut verträgliches natürliches Eisen Ferroverde® 14 - 60 Kapseln
Gut verträgliches pflanzliches Eisen
Inhalt 60 Kapseln
25,95 € *
Greenergy® 365 - 25 vegane Nährstoffe für deine Rundumversorgung Greenergy® 365
Rundum gut versorgt mit Vitaminen, Spurenelementen und Antioxidantien
Inhalt 60 Stück
27,95 € *
Zinkcitrat 30 -Für ein starkes Abwehrsystem -  Wichtig für Haut, Haare und Nägel Zinkcitrat 30
Immunschutz-Element
Inhalt 60 Kapseln
23,95 € *
Vitamin D3 flüssig - Unterstützung für dein Immunsystem, die Muskelfunktion und Knochen Vitamin D3 flüssig
Das Sonnenvitamin in flüssiger Form
Inhalt 25 Milliliter
26,95 € *