Diese Vitamine brauchen Mama und Baby

Mit der Schwangerschaft beginnt die aufregende Reise zur Entstehung neuen Lebens. In dieser Zeit ist der Nährstoffbedarf bei Mama und Baby deutlich erhöht. Welche Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sind für die gesunde Entwicklung des Kindes von Bedeutung?

Was wird in der Schwangerschaft benötigt?

ERNÄHRUNG

Das Thema Ernährung gewinnt während der Schwangerschaft besondere Bedeutung. Auf eine Anfangsphase, in der öfters Übelkeit auftreten kann, können Heißhungerattacken auf Süßes oder Saures folgen. Schwangere Frauen haben einen höheren Energieumsatz und einen Mehrbedarf an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Schließlich muss der Organismus dafür sorgen, dass die kindliche Entwicklung gut voranschreitet und die Bildung der Zellen sowie der Organe gefördert werden.

Eine abwechslungsreiche Kost sorgt für optimale Versorgung. Alles, was die werdende Mutter zu sich nimmt, gelangt direkt zum Baby. Ein etwaiger Nährstoffmangel bei der Mutter wirkt sich daher unmittelbar auf das Kind aus.

KALORIENBEDARF

„Ich esse ja für zwei!“ – während der Bedarf an Mikronährstoffen von Anfang an erhöht ist, zum Teil bis zu 100% – steigt der Kalorienbedarf einer schwangeren Frau erst ab der 13. Schwangerschaftswoche leicht an. Hier genügt eine kleine, vollwertige Jause als Ergänzung, z.B. eine kleine Schüssel Müsli mit Milch. Wirklich höher wird er ab der 28. Schwangerschaftswoche. Hier sollte eine zweite kleine Jause zusätzlich verzehrt werden. Der zusätzliche Kalorienverbrauch liegt im letzten Drittel der Schwangerschaft bei ca. 500 kcal pro Tag. Das gilt auch in der Zeit, in der der Säugling ausschließlich gestillt wird.

Die Qualität der Lebensmittel steht dabei im Mittelpunkt. Auch in der Schwangerschaft und Stillzeit sollte der Fokus auf Obst, Milchprodukten, Gemüse, hochwertigen Ölen und Vollkornprodukten sowie ca. 3 Portionen Fleisch pro Woche liegen. 1 bis 2 Mal pro Woche sollte auch Fisch am Speiseplan stehen. Achtung: Eier, Fisch und Fleisch sollten nur gut durchgegart konsumiert werden und Erzeugnisse aus Rohmilch vermieden werden.

Wichtig ist, mindestens 2 Liter Wasser, ausgewählte Kräuter- oder Früchtetees oder verdünnte Säfte zu trinken. Gerade beim Stillen ist der Flüssigkeitsbedarf stark erhöht.

Als Faustregel gilt: Immer, wenn das Kind gestillt wird, sollte die Mutter ein Glas Wasser trinken.

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist vom individuellen Ernährungszustand der Schwangeren abhängig. Übergewichtige sollten in der Schwangerschaft nicht so viel zunehmen wie normal- oder untergewichtige Frauen.

GRUNDNÄHRSTOFFE

Grundnährstoffe bilden die Basis unserer Ernährung. In der Schwangerschaft sollten Frauen etwa 55 % des täglichen Bedarfs mit Kohlenhydraten (Nudeln, Reis, Kartoffeln, Vollkornprodukten) abdecken.

Bei Fett liegt der Anteil zwischen 30 und 35 %. Hier kommt es natürlich vor allem auf die Qualität an. Hochwertige, gesättigte Fettsäuren wie Lachs oder Olivenöl bieten sich hier optimal an.

Bei Eiweiß hingegen ist der Bedarf in der Schwangerschaft ab dem 4. Monat erhöht. Das liegt daran, dass Eiweiß besonders für den gesunden Zellaufbau wichtig ist. Schwangere Frauen sollten täglich rund 10 Gramm mehr Eiweiß als normal zu sich nehmen. Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Eier, Fleisch und Nahrungsmittel aus Vollkorn sind gute Eiweißlieferanten. Aber auch Erdnüsse.

Mikronährstoffe in der Schwangerschaft

Eine umfassende Versorgung mit allen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist in dieser besonderen Zeit besonders wichtig. Gerade wenn die Schwangere zu starker Übelkeit und Erbrechen neigt, kaum Appetit hat und bestimmte Nahrungsmittel nicht mehr essen kann, ist die regelmäßige Zufuhr von Mikronährstoffen eine sinnvolle Ergänzung.

Tipp: Sollte auch nach dem Schlucken der Kapsel Übelkeit auftreten, dann diese besser zur Hauptmahlzeit einnehmen!

VITAMIN A: wichtig für die Augen, Haut und Schleimhäute sowie für den Eisenstoffwechsel

VITAMIN-B-KOMPLEX: Eine sichere Versorgung mit Folsäure ist bei einem bestehenden Kinderwunsch sowie auch während der gesamten Schwangerschaft und Stillzeit zentral, da es für das Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft benötigt wird. Weiters sind alle 8 B-Vitamine für verschiedene Aufgaben im Körper zuständig.

Vitamin B12, B6 und Folsäure tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Pantothensäure unterstützt die mentale Leistungsfähigkeit. Vitamin B1, B2, B6, B12, Niacin, Pantothensäure und Biotin spielen eine zentrale Rolle im Energiestoffwechsel. Vitamin B1, B3, B6, B12, Biotin und Folsäure sind unerlässlich für Nerven und Psyche. Vitamin B6, B12 und Folsäure unterstützen einen normalen Homocystein-Stoffwechsel. Thiamin trägt zu einer normalen Herzfunktion bei.

VITAMIN C: wichtig für das Immunsystem und bei der Bildung von Kollagen, wodurch es für den Aufbau und Erhalt von Haut, Knochen, Zahnfleisch und Zähne bedeutend ist. Darüber hinaus verbessert es die Eisenaufnahme im Darm.

VITAMIN D: wichtig für Knochen, Muskel und Zähne

VITAMIN E: trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

VITAMIN K: spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung und zum Erhalt gesunder Knochen

EISEN: Der Eisenbedarf steigt in der Schwangerschaft von 15 mg/Tag auf 30 mg/Tag an. Eisen trägt zur Bildung von Hämoglobin und einem normalen Sauerstofftransport im Körper bei. Wichtig auch für die Zellteilung, die kognitive Funktion und den Energiestoffwechsel.

MAGNESIUM: für ein ausgeglichenes Elektrolytgleichgewicht und die Muskulatur, Energie und Nerven

KALZIUM: für die Blutgerinnung, zum Erhalt von Knochen und Zähnen und wichtig bei der Zellteilung und Zellspezialisierung

JOD: trägt zu einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei. Die Schilddrüsenhormone sind an der Organentwicklung und dem Wachstum beteiligt.

DHA: Vor allem auf eine ausreichende Zufuhr der Omega-3-Fettsäure DHA sollte in der Schwangerschaft (Docosahexaensäure) geachtet werden. Die Aufnahme von DHA durch die Mutter trägt zur normalen Entwicklung des Gehirns und der Augen beim Ungeborenen und beim gestillten Säugling bei. Zur Sicherstellung einer ausreichenden Zufuhr wird die Einnahme von mindestens 200 mg DHA zusätzlich zu der täglich empfohlenen Menge von 250 mg Omega-3-Fettsäuren empfohlen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Schwangerschaft - Rundum versorgt, bei Kinderwunsch in der Schwangerschaft und Stillzeit Schwangerschaft
Mama und Kind rundum versorgt
Inhalt 90 Kapseln
39,95 € *