Du wälzt dich vor dem Einschlafen stundenlang im Bett herum oder bist am Morgen nicht ausgeruht? Das kann natürlich verschiedene Ursachen haben. Dazu gehören etwa das Restless Legs Syndrom, Stress, schweres Essen am Abend, altersbedingte nachlassende Melatoninproduktion, Schnarchen, chronische Schmerzen oder Alkohol am Abend. Was kann Melatonin?
Um eines gleich vorwegzunehmen: Hier geht es nicht um die berauschende Wirkung von Hanf, auch bekannt als Cannabis, sondern um den gesundheitsfördernden Nutzhanf, dessen Bestandteile sich sehen und schmecken lassen können